Palenque

Maya-Welt im Dschungel.

Erst im 18. Jahrhundert wurde die Maya-Stätte von einem spanischen Priester „wiederentdeckt“. Palenque war im 7. Jahrhundert eine der größten und wichtigsten Städte im Maya-Gebiet und entwickelte sich unter König Pakal und seinen beiden Söhnen zu einem der wichtigsten und einflussreichsten Stadtstaaten.

Zu den am schönsten restaurierten Gebäuden zählen der Tempel der Inschriften, der auch als Grabstätte von Pakal bekannt ist, der sogenannte Palast und der Sonnentempel.

Die meisten größeren Hotels befinden sich entlang der 7 km langen Straße, welche die Ausgrabungen mit der Stadt Palenque verbindet.