Gruppenreise Yucatán Begegnungen

Lucy

November 2019

Halbinsel Yucatán mit Chiapas

Nach 6 Monaten in Mexiko und im Büro von Mextrotter begleite ich Rundreisen, dieses mal die wundervolle „Yucatán Begegnungen“ mit viel Geschichte, Kultur und atemberaubender Natur auf der Halbinsel Yucatán und in Chiapas. 

Tulum und Bacalar

Die Reise beginnt mit einem Besuch der archäologischen Zone von Tulum, ein perfekter Einstieg in die Welt der Maya. Zwar ist von den Gebäuden direkt am Meer nicht mehr besonders viel übrig, aber die Lage an der Karibikküste ist wirklich einzigartig. Nachdem wir die Anlage erkundet haben und ein paar tolle Fotos gemacht haben, geht es weiter zum Cenote Azul, wo wir heute zu Mittag essen und schwimmen gehen. Am späten Nachmittag machen wir noch einen kleinen Spaziergang durch den verschlafenen Ort Bacalar und sehen uns die Festung dort an, bevor wir schließlich in der Dämmerung in unser Hotel an der Lagune von Bacalar fahren. Das Hotel ist auch im Dunkeln wunderschön, wir trauen uns sogar noch kurz in den See, legen uns dann aber doch lieber in den warmen Whirlpool. Wir essen dann im Restaurant des Hotels noch eine Kleinigkeit und freuen uns schon auf den nächsten Tag, den wir komplett hier verbringen werden.

Heute entspannen wir den ganzen Tag an der Lagune von Bacalar in unserem wunderschönen Hotel. Man kann vom Hotel aus einen Bootsausflug über den See unternehmen oder Kayak fahren, wir entscheiden uns aber dafür, heute einfach nur zu relaxen. Nach einem ausgedehnten Frühstück liegen wir in den Hängematten, sonnen uns auf den Liegen oder schwimmen im glasklaren Wasser der Lagune. Außerdem gibt es Schaukeln direkt über dem Wasser, wo wir tolle Fotos machen und der Tag geht viel zu schnell vorbei. 

Kohunlich und Calakmuk

An diesem Tag stehen gleich zwei Mayastätten auf dem Programm, zuerst die kleinere von beiden, Kohunlich. Eine Stunde ist fast zu wenig um sich hier umzuschauen, denn es gibt wirklich viel zu entdecken. Besonders beeindruckend sind die Ruinen, die sich noch im Wald unter der Vegetation verstecken, man fühlt sich fast wie einer der Kautschuksammler, die hier damals zufällig auf die Pyramiden gestoßen sind. Außer uns sind gerade einmal zwei weitere Besucher hier und wir können ganz ungestört die archäologische Zone erkunden. Danach geht es weiter nach Calakmul, hier liegen hohe Pyramiden, auf die man auch hinauf darf, wirklich mitten im Regenwald. Die Fahrt dorthin dauert etwas länger, aber es lohnt sich wirklich, genauso wie der Aufstieg auf die Pyramiden, durch das Nachmittagslicht haben wir eine wunderschöne Aussicht. Auch wer eher mehr an Natur als an den Mayaruinen interessiert ist, ist in Calakmul genau richtig. Viele Klammeraffen und Brüllaffen springen durch die Bäume, einer läuft sogar über eine der Ruinen, und wir sehen zwei verschiedene Arten von Tukanen. Im Dunkeln kommen wir dann am Abend an unserem Hotel an, das zum Glück direkt am Eingang des Reservats liegt. Wir essen noch ausgiebig zu Abend, denn das Mittagessen musste aufgrund des Programms leider ausfallen, und dann schlafen wir in kleinen, palmgedeckten Hütten. 

Agua Azul

Wir werden von den Brüllaffen und dem Sonnenlicht geweckt, bevor wir unsere Fahrt heute fortsetzen. Wir haben eine weite Strecke vor uns, über 6 Stunden fahren wir bis in den Bundesstaat Chiapas und zu den Wasserfällen von Agua Azul. Dort angekommen essen wir erst einmal zu Mittag, bevor wir uns die Wasserfälle anschauen. Man kann ein gutes Stück hochlaufen, immer wieder die wunderschöne Aussicht auf das blaue Wasser genießen, und dann auch ein bisschen in einem natürlichen Pool schwimmen. Am Nachmittag fahren wir dann zu unserem Hotel in der kleinen Stadt Palenque.

Yaxchilán

An diesem Sonntag besuchen wir die Mayastätte Yaxchilán an der Grenze zu Guatemala. Wir fahren zuerst in das Dorf Frontera Corozal, wo wir dann ins Boot umsteigen. Eine halbe Stunde fahren wir den Rio Usumacinta hinunter, und sehen auch ein Krokodil, dass sich am Ufer sonnt. In Yaxchilán angekommen durchqueren wir zuerst einmal das “Labyrinth”, ein verwinkeltes Gebäude in dem heute große und kleine Fledermäuse zu Hause sind. Wir laufen durch die Zone, erfahren Interessantes über das Leben und die Opferrituale der Maya hier und steigen noch die Treppen zum Palast hinauf. Nach unserem Besuch hier geht es mit dem Boot wieder zurück, wir machen noch einen kurzen Stopp auf der guatemaltekischen Seite und dann sind wir zurück in Frontera Corozal, wo wir zu Mittag heute typische Gerichte aus der Region probieren. Danach geht es wieder zurück zu unserem Hotel in Palenque, wo wir abends ankommen. Auf dem belebten zentralen Platz von Palenque essen wir noch eine Marquesita, eine mexikanische Crepe-Variante.

Palenque und Campeche

Heute besuchen wir endlich die berühmte archäologische Zone von Palenque, besonders bekannt dafür, dass König Pakal hier über 60 Jahre lang regiert hat. Wir besichtigen den Palast mit seinen interessanten Bildern und Gravuren, und erfahren auch hier wieder viel über die Traditionen, die die Maya hier pflegten. Danach laufen wir durch den Wald zurück, vorbei an einem Wasserfall und überqueren eine Hängebrücke. Wir fahren danach zurück in den Bundesstaat Campeche und an den Strand am Golf von Mexiko. Hier essen wir heute zu Mittag, die Spezialität sind hier Shrimps mit Ananas in Weissweinsauce. Wir haben auch Zeit, kurz ins Meer zu springen, und uns ein bisschen zu erfrischen, bevor unsere Fahrt weiter geht. Am späten Nachmittag kommen wir in der “Piratenstadt” Campeche an, und unternehmen noch einen kleinen Spaziergang durch die schöne Kolonialstadt.  

Grotten von Loltún und Uxmal

Es geht heute zu den Grotten von Loltun, ein mehrere Kilometer langes Höhlensystem, durch das wir ungefähr eine Stunde lang laufen, teilweise fast schon klettern. Unser Höhlenführer zeigt uns über zehntausend Jahre alte Handabdrücke and den Höhlenwände, und auch andere Spuren von den Menschen, die schon vor langer Zeit diese Höhlen genutzt haben. Wieder im Tageslicht, fahren wir weiter zur Stätte Uxmal, aber vor der Besichtigung essen wir erstmal zu Mittag, traditionelle Gerichte aus der Region. Im Anschluss schauen wir uns dann die Stätte von Uxmal an, jetzt im Nachmittagslicht ist es auch nicht mehr so heiß und perfekt für die Besichtigung. Pünktlich zur Schließung der Stätte sind wir mit unserer Tour fertig, und fahren noch 20 Minuten bis zu unserem Eco-Hotel, wo wir die Nacht wieder in wunderschönen Cabañas verbringen. 

Cenoten con Cuzamá und Kochkurs

Wir fahren heute in die Nähe des kleinen Dorfes Cuzamá, wo sich gleich drei Cenotes befinden. Zu den Cenotes gelangt man über kleine Wagen, die von Pferden auf Schienen gezogen werden. Besonders der zweite Cenote ist sehr beeindruckend, auf einer steilen und schmalen Holzleiter klettern wir in einen Felsspalt, der tief mit Wasser gefüllt ist. In den nächsten fällt etwas mehr Tageslicht, hier traut sich dann auch die ganze Gruppe, zu schwimmen. Das Wasser ist erfrischend, aber nicht kalt und erscheint durch das einfallende Licht am Ufer fast türkis, weiter hinten in der Höhle ist es geheimnisvoll und dunkel. Nach unserer kleinen Cenotentour geht es mit den Pferdewagen wieder zurück an die Straße, wo der Bus auf uns wartet und wir fahren weiter Richtung Izamal. Gleich bei unserer Ankunft in der gelben Stadt machen wir einen kleinen Spaziergang durch das Konvent und über den Hauptplatz, bevor wir dann zu unserem Hotel weiterfahren. Heute, an unserem letzten Abend steht noch einmal ein ganz besonderer Programmpunkt an: Ein Kochkurs in der Küche unseres Hacienda-Hotels, bei dem wir gemeinsam zwei typisch mexikanische Gerichte kochen. Als Vorspeise gibt es Sopes, eine dickere Variante der klassischen Tortilla, heute mit Chorizo und natürlich scharfer Salsa. Der Hauptgang besteht aus Hühnchen, gebraten und im Ofen gegart, mit Gemüse, Nopalkaktus und Reis. Wir essen auf der schönen Terasse, trinken Wein und genießen den letzten Abend der Reise. 

Chichen Itza und Abschied

An unserem letzten Tag zusammen besuchen wir Chichén Itza, die bekannteste von allen Mayastätten, dementsprechend ist es auch etwas voll. Die Geschichte von Chichén Itza ist aber wirklich spannend und es ist der perfekte Abschluss von unserer Reise. Danach fahren wir schließlich an die Riviera Maya zu den Strandhotels in Tulum und Playa del Carmen, und unsere wunderschöne Reise endet. 

Gebuchte Reise

Yucatán Begegnungen | 10 Tage

Üppiger Dschungel, uralte Mayastätte & kristallklare Cenoten, wenn du das authentische Yucatán entdecken willst.

1195 Euro