Valle de Bravo

Idyllischer Ausflugsort am See.

Hinter dem Namen Valle de Bravo verbirgt sich eine Stadt und Gemeinde im mexikanischen Bundesstaat Mexiko. Sie liegt idyllisch am Ufer des Avándaro-Sees, etwa 156 km südwestlich von Mexiko-Stadt und westlich von Toluca. Die Fahrt von Mexiko-Stadt nach Valle de Bravo dauert ungefähr 2 Stunden, was den Ort zu einem beliebten Wochenend-Ausflugsziel für die wohlhabende Oberschicht der Hauptstadt qualifiziert. Im Jahr 1971 wurde Valle de Bravo als typische Stadt (Ciudad Típica) ausgezeichnet und gilt seit 2005 auch als magisches Dorf (Pueblo Mágico).

Die Stadt trug in ihrer Geschichte bereits mehrere Namen, darunter auch San Francisco del Valle de Temascaltepec. Der  ursprüngliche Name Temascaltepec verursachte Verwirrung mit einem nahe gelegenen Ort, sodass die Region fortan als „El Valle“ (Das Tal) bezeichnet wurde. Der Titel „de Bravo“ wurde später hinzugefügt, um Nicolás Bravo zu ehren, der während des mexikanisch-amerikanischen Krieges auf dem Schloss von Chapultepec gekämpft hatte.